19 users online | 19 Gäste und 0 Registrierte

XILOG: Unterscheidung SCM-/Morbidelli-Betriebsart


XILOG:  Erkennung der Betriebsart MORBIDELLI oder SCM

Hinweis: eine ausführlichere Doku mit Grafik finden Sie in der Anlage ! 

MORBIDELLI- und SCM-Maschinen werden mit XILOG als Programmiersystem ausgeliefert.

Es gibt dabei im Prinzip 2 zu unterscheidende Betriebsarten, die historisch bedingt von SCM und Morbidelli verwendet wurden.

Heutzutage kann man jedoch anhand des an der Maschine ausgewiesenen Herstellernamens nicht mehr eindeutig erkennen, in welcher Betriebsart die Maschine arbeitet, so gibt es viele Maschinen mit Schriftzug SCM an der Maschine, die wie eine Morbidelli arbeiten.

Morbidelli gehört ja auch zur SCM-Gruppe.
 

Zur Konfiguration von PCad2Wop müssen wir allerdings genau wissen, in welcher dieser beiden Betriebsarten Ihre Maschine arbeitet. Wir nennen diese Betriebsarten

 

Morbidelli-Betriebsart
- Anschlag ist i.d.R. hinten links und hinten rechts mit Y-Achse positiv zum Bediener hin.
- Z-Werte, z.B. die Tiefe bei Bohrungen, müssen positiv angegeben werden, Z+ geht ins Werkstück hinein

SCM-Betriebsart
- Anschlag ist vorne links und vorne rechts mit Y-Achse positiv vom Bediener weg nach hinten hin
- Z-Werte, z.B. die Tiefe bei Bohrungen, müssen negativ angegeben werden, Z+ geht nach oben

 

Falls Sie anhand der oben gemachten Angaben die Entscheidung bzgl. der auf Ihrer Maschine verwendeten Betriebsart sicher treffen können, so teilen Sie uns dies bitte mit.

Sicherheitshalber senden Sie uns noch 2,3 CNC-Programme als *.PGM zur Prüfung mit.

Sollten Sie diesbzgl. unsicher sein, so können Sie im XILOG unter „Datei / Maschinenkonfiguration“, dort das Passwort „xilog3“ eingeben und dann dort den 2.Punkt „wichtige Daten“ ansehen.
Dort finden Sie (s.u.) die Einträge bzgl. „Z-Maß…“ und „Ursprung…“.

Sind beide Werte = 0, so arbeitet die Maschine in der SCM-Betriebsart, sind beide Werte = 1, so ist es die Morbidelli-Betriebsart.

Bitte teilen Sie uns das Ergebnis Ihrer Überprüfungen vor einer Installation von PCad2Wop mit und senden Sie uns sicherheitshalber immer auch ein paar Beispielprogramme als *.PGM oder *.XXL mit.

 

Hinweis: eine ausführlichere Doku mit Grafik finden Sie in der Anlage ! 

 

 

angehängte Dateien: XILOG_MORBIDELLI_SCM.pdf

Tags: MORBIDELLI, SCM, XILOG
Letzte Änderung:
2014-09-19 11:24
Verfasser:
Ottmar Petry
Revision:
1.0
Durchschnittliche Bewertung:0 (0 Abstimmungen)

Kommentieren nicht möglich

Chuck Norris has counted to infinity. Twice.

FAQs in dieser Kategorie

Tags